Tage des Passivhauses in Hamburg

Samstag, 7.11.2009, 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Sonntag, 8.11.2009, 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Einfamilienhaus in Hamburg-Groß Borstel

Ludwig-Dörmer-Weg 7

Das Haus steht in Groß Borstel in ein Neubaugebiet. Bei der Grundstückwahl war die mögliche Ausrichtung des Hauses ein entscheidender Faktor.
Von Außen ist das Passivhaus klar gegliedert mit seiner oka-orange Putzfassade hebt es sich von der übrigen Bebauung ab. Die Einliegerwohnung im Obergeschoß wir über ein Lärchenholz verkleidetes Treppenhaus erschlossen. Durch die abgesetzte Fassade wird die gedämmte Gebäudehülle hervorgehoben und die Fassaden wird harmonisch gegliedert.
Die wichtigen und großen Fenster der Wohnräume sind konsequent nach Süden und nach Westen zur Abendsonne ausgerichtet.
So klar, wie das Haus sich nach außen präsentiert, so ausgeklügelt ist das Innenleben und die Haustechnik.
Für die Familie Tietz stand die Ökologie und Ökonomie immer im Vordergrund, Energiesparen ist Programm und wird konsequent durchdacht und gelebt, ohne Einschränkungen in der Lebensqualität machen zu müssen. Die Familie Tietz fährt seit Jahren ein Elektroauto, das nur 5 KW pro 100 KM verbraucht. Mit den Energieüberschuss den das Haus produziert kann das Auto 7.000 km fahren.

Das Haus kommt ohne eine aktive Heizung aus. So kann auf fossile Brennstoffe komplett verzichtet werden und auch eine Erdwärmenutzung mit einer Wärmepumpe ist nicht erforderlich.
Das Haus hat ist mit einem Kompaktgerät der Firma Paul ausgestattet. Das Gerät hat ein integriertes Lüftungsgerät, das mit der Abluft auch die Warmwasserbereitung sicherstellt. Mit den Lufterdkollektor ist auch eine Kühlung im Sommer möglich und im Winter wird die Luft mit dem Erdreich angewärmt.
Zusätzlich ist das Haus mit einer Brauchwassernutzungsanlage ausgestattet, das die Toilettenspülungen und die Waschmaschine versorgt. Auf dem Dach befindet sich eine Fotovoltaikanlage, mit der die gesamten Energiekosten des Hauses produziert werden und noch ein Überschuss für das Elektroauto erzielt.

Die Bauherren und der Architekt Detlef Voß stehen für Besichtigungen zur Verfügung.

Den Flyer mit allen Informationen finden Sie hier.

Mehr Informationen zum Objekt finden Sie hier.

 

 
 
   
   
   
   
     
   
   
   
    Impressum